yandex
APS-Portfolio: wir überführten eine Druckpresse mit sechs Fahrzeugen von Barcelona nach Nowosibirsk

APS-Portfolio: wir überführten eine Druckpresse mit sechs Fahrzeugen von Barcelona nach Nowosibirsk

3. August 2018

Transportroute: Spanien – Russland
Fahrzeuge: Tiefbett-Sattelauflieger, 5 Megatrailer
Ladung: Druckpresse, 72 Tonnen

Kundenauftrag
Gleichzeitige Lieferung der Druckpresse in zerlegter Form zur vereinbarten Frist.

Projektbeschreibung
Die Druckpresse wurde vor der Beladung in sechs Teile zerlegt, aber danach blieb ein Teil (5,32 х 2,96 х 3,49 m, 36 t) nicht maß- und gewichtsgerecht. Da ein solcher Transport eine übermäßige Straßenbenutzung verursachte, bedürfte er Genehmigungen in allen Ländern der Route.

IMG_20180716_131911.jpg
Der Auftraggeber deklarierte die Teile der Druckpresse als eine Ware, deshalb sollten alle sechs Fahrzeuge an die Bestimmungszollstelle gleichzeitig ankommen.

APS-Lösung
Fürs Projekt wurden zwei Fahrzeugtypen eingesetzt. Der sperrige Teil wurde auf den speziellen Tiefbett-Sattelauflieger von Faymonville geladen, die andere in fünf Megatrailer

Die Genehmigungen für den Sondertransport beantragten wir lange vor der Beladung. Es war dabei wichtig, die Besonderheiten der Tätigkeit der zuständigen Behörden Frankreichs und Spaniens. In Frankreich dauert die Vorbereitung von sechs bis zu zehn Wochen. In Spanien gibt es eine andere Besonderheit: außer Wagenpapiere ist es erforderlich, Herstellerdokumentation mit Detailbeschreibung der Zugmaschine und des Sattelaufliegers in spanischer Sprache vorzulegen.

Die Lieferfrist hängte von der Fahrtgeschwindigkeit des Tiefbetts mit dem sperrigen Gut. Die Bewegung mit solchem Gut in Frankreich war nur auf den Landesstraßen möglich, ohne auf die Autobahnen einzufahren. In Deutschland sollte die Begleitung für Sondertransporte bestellt werden. Damit diese Faktoren die Lieferungsgeschwindigkeit nicht verzögerten, vereinbarten wir mit unserem Kunden, die Fahrzeuge um eine Woche früher zu beladen.

Route 1.jpg

Die APS-Spezialisten koordinierten die Arbeit der Fahrer und alle sechs Fahrzeuge kamen an die Bestimmungszollstelle gleichzeitig an. Es blieben nur die Verzollung und die Entladung der Güter.

Diese Website benutzt Cookies, um Content zu personalisieren und Werbemitteilungen zu versenden, sowie auch für Analytics-Sammlung und andere Zwecke. In Ihren Browsereinstellungen können Sie jederzeit Einstellungen ändern und/oder Cookies deaktivieren, sowie auch sich über unsere Cookie-Richtlinien ausführlicher informieren. Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Ihre Anfrage wurde erfolgreich versendet und wird von unseren Mitarbeitern bearbeitet. Wir werden uns innerhalb der nächsten Stunde mit Ihnen in Verbindung setzen.

Ihre Anfrage wurde nicht versendet!