de

Branche

Akzisewaren

Akzisewaren

Transporte für Akzisewaren

Produkte von Tabak- und Alkoholindustrie gehören zu der Gruppe von Verbrauchssteuerwaren und erfordern besondere Herangehensweise zu Transport und Zollabfertigung. APS bietet komplexe Dienstleistungen im Transport von/nach Europa:

     – dokumentenausstellung für Export/Import von Verbrauchssteuerwaren;
     – konsolidierung von Gütern auf Lagern in Deutschland, Polen und Litauen;
     – automobiltransporte von Verbrauchssteuerwaren zum Zollterminal;
     – zustellung bis zum Lager des Auftraggebers.

Der eigene Fuhrpark erlaubt den APS-Fachleuten entsprechend den Anforderungen unserer Kunden komplizierte Logistikketten zu entwickeln und die Ladung rechtzeitig zu liefern.

Transport von Tabak und Tabakwaren

Tabakwaren werden vom Hersteller in Kisten aus Brettsperrholz oder festem Wellkarton verpackt, darauf befindet sich immer eine Warnung über den Schaden des Inhalts für die Gesundheit. Jede Kiste enthält Tabakwaren nur einer Position und hat eine spezielle Markierung. Tabakwaren werden so geladen, dass sie für eine mögliche Zollkontrolle leicht zu erreichen sind.

Transporte von Zigaretten und anderen Tabakwaren benötigen trockene und saubere Auflieger ohne Fremdgerüche. Tabakwaren dürfen nicht mit anderen Feuchtigkeit hervorrufenden Waren nicht transportiert werden. Tabaktransport innerhalb eines Sammelgutes mit Nahrungsmittel ist verboten.

Für jede zu transportierende Position werden Papiere ausgestellt, welche mit einem Stempel des Herstellers oder des Empfängers bestätigt wird.

Transport von alkoholischen Getränken

APS bietet Transporte von den meisten alkoholischen Getränken an:

     – transport von Vodka, Whisky, Kognak, Liqour, Balsam;
     – transport von Wein mit einem Alkoholgehalt über 12%;
     – transport von alkoholarmen Wein und Getränken mit einem Alkoholgehalt über 12%;
     – transport von Bier.

APS-Fachleute haben eine breite Erfahrung und ein genaues Verständnis von spezifischen Besonderheiten solcher Ladungen. So dürfen alkoholische Getränke keinen Temperaturschwankungen ausgesetzt werden, deswegen sind für Alkoholtransporte im internationalen Verkehr besser Thermo-LKWs und isothermische LKWs mit Temperaturschwankungen von 1-3 Grad geeignet.

Wegen des großen Wertes der alkoholischen Produkte beträgt die Verantwortung von APS vor dem Ladungsbesitzer für 300 000 Euro im Rahmen eines Versicherungsfalls und für 600 000 Euro im Rahmen einer Police.

Zusätzlich können wir bei Bedarf eine Warentransportversicherung gegen alle Risiken anbieten.

Wenn Sie mehr über die APS-Möglichkeiten bei Transporten von Tabak und Alkohol erfahren möchten, setzen Sie sich mit uns in Kontakt!