de

Doppelte Projektbeförderung nach Turkmenistan

29 januar 2016

Doppelte Projektbeförderung nach Turkmenistan Lieferung von Anlagen für die TAPI-Pipeline.

Ende  2015 erfüllte APS eine Projektbeförderung von Deutschland nach Turkmenistan. Das komplizierte Projekt wurde rechtzeitig abgeschlossen, ungeachtet der schwierigen Straßenbedingungen und eines großen Dokumentenvolumens. 

a (10).jpg a (1).jpg

Diesem Transport galt von Anfang an besondere Aufmerksamkeit aller Abteilungen von APS. Die Ladung war für den Bau der Turkmenistan-Afghanistan-Pakistan-India Pipeline (TAPI) bestimmt, eines der größten Erdgasleitungen des Kontinentes.   

a (8).jpg

TAPI wird die Zustellung vom Erdgas aus Turkmenistan auf die schnell wachsende Märkte in Süd- und Südwestasien ermöglichen. Die Gesamtlänge der Leitung wird 1814 km betragen. In Turkmenistan werden  214  km davon verlegt.   

map.jpg

Die Beförderung erfolgte in 2 Etappen: 2 Mal wurden 14 LKWs mit gleichzeitiger Ankunft zur Lade- und Entladestelle eingesetzt. Es wurden alle notwendigen Genehmigungen erhalten, die Ladung wurde versichert, jeder Fahrer blieb immer im Kontakt mit dem Manager, der Kunde konnte jederzeit den Standort der Ladung im Satellitenüberwachungssystem ermittelt.

a (3).jpg a (2).jpg

Insgesamt wurden innerhalb von 2 Wochen 28 Ladungen befördert: 14 Übermaßladungen und 14 Standardladungen. Die Route führte durch Polen, Belarus, Russland und Kasachstan.

Double project transportation to Turkmenistan.PNG

Bei der feierlichen Anlage des turkmenischen Teils der Erdgasleitung waren Präsident von Turkmenistan Gurbanguly Berdimuhamedow, Präsident von Afghanistan Aschraf Ghani, Premierminister von Pakistan Nawaz Sharif und  Vizepräsident Indiens Mohammad Hamid Ansari anwesend.

"Dieses Projekt ist nicht nur wegen der Energieressourcen wichtig. Es wird den Teilnehmern wirtschaftlich helfen, sowie dem Frieden, Nachhaltigkeit und der wirtschaftlichen Entwicklung aller Teilnehmer beitragen ", – bemerkte Berdimuhamedow.

Für APS sind solche Projekte eine Bestätigung des hohen Niveaus und Qualität unserer Arbeit, sowie des Vertrauens des Kunden. Wir bedanken uns bei dem Auftraggeber und bei allen Beteiligten für die Möglichkeit  an einem Projekt von historischer Tragweite teilzunehmen. 

Share: