de

Kunsttransport im Rahmen der 57. venezianischen Biennale

27 dezember 2017

Kunsttransport im Rahmen der 57. venezianischen Biennale Das Motto “Viva arte viva” (“Es lebe leibhaftige Kunst!”) tritt Leitmotiv nächstes APS-Transport an.

Route: Moskau – Venedig – Moskau
     Fahrzeug: Mega-Anhänger
     Fracht: Ausstellungsstücke

Eine der bedeutendsten Veranstaltungen in der Welt der zeitgenössischen Kunst fand in der Zeit vom 13. Mai bis 26. November in Venedig – der 57. venezianische Biennale – statt. Der Umfang des Forums ist faszinierend: In diesem Jahr haben 120 Künstler aus 51 Ländern teilgenommen und die Zahl der Besucher hat die Rekorde der vorigen Jahre gebrochen – mehr als 615 Tausend Menschen!

2.png

Quelle: maincream.com

Solch ein wichtiges Ereignis umging unser Unternehmen nicht! Der Transport von Kunstobjekten gehört seit langem zu den vorrangigen Auftragsaktivitäten auf der Liste der Branchenlösungen APS. Ein solcher Transport erfordert eine überempfindliche und sorgfältige Haltung gegenüber der Fracht aufgrund ihrer Fragilität, Schatzungswertes und hohen Warenwert.

Unsere Spezialisten hatten bereits ähnliche Erfahrung und konnten die Ausstellungsobjekte für den russischen Pavillon, die auf der Ausstellung präsentiert wurden, ohne Mühe transportieren. Es ist schön zu erkennen, dass die Wahl des Kunden, trotz der Anzahl den internationalen Frachtführer sowie der spezialisierten Unternehmen für den Transport von Kunstobjekten, auf die APS fiel! Geehrtes Vertrauen, eine moderne Fahrzeugflotte mit unterschiedlichen Tragfähigkeiten, die Verfügbarkeit einer Lizenz eines Zollbeförderers sowie zahlreiche zum Erfolg gebrachte Projekte spielten eine eingreifende Rolle.

Der Transportweg beinhaltete sowohl die Lieferung der Fracht zur Eröffnung des Forums als auch die Rückbeförderung. Es ist symbolisch, dass der Transportweg der Kunstobjekte auf die Orte nicht weniger bemerkenswert im kulturellen Aspekt sich erstreckt: der malerische Belarus, die architektonischen Polen und Slowakei, berühmt für sein musikalisches Erbe Österreich und natürlich Italien, das immer noch Trends in der Kunst setzt. Nach einem sechsmonatigen Aufenthalt in Venedig kehrte die Fracht am Vorabend der Neujahrsfeiertage nach Moskau zurück.

ENG MAP.PNG

APS-Spezialisten haben sich sorgfältig auf den Transport von Exponaten vorbereitet: Sie haben eine Expertenbewertung durchgeführt, die notwendigen Genehmigungen und Zertifikate für den Transport von kulturellen Werten ausgestellt, die am besten geeignete Transportart ausgewählt und sich die beste Route entschieden.

Eine solche sorgfältige Vorbereitung bestimmt bereits im Voraus das Ergebnis eines Transports: die Exponate werden mit minimalem Zeitaufwand unbeschädigt und sicher geliefert.

Jetzt, hinter unseren Schultern, ist ein weiterer Transport, der das globale Ereignis beeinflusst hat!

pasted image 0.png

Foto: Andrea Avezzu/La Biennale di Venezia
     Quelle: www.kommersant.ru

Share: