de

Tschechischer Ausrüstungshersteller sendet seine Produkte belarussischem Unternehmen

03 juni 2013

Tschechischer Ausrüstungshersteller sendet seine Produkte belarussischem Unternehmen Aus der Reihe von Transportprojekten auf der Strecke Tschechische Republik – Belarus durch APS.

Jedes Projekt wurde mit fünf LKWs durchgeführt: Ein Übermaßtransport von 34 Tonnen, ein Normalfahrzeug und drei Großraumtransporte bis zu 22 Tonnen, davon Einer mit einer Überbreite von 4,15 m. Der Letzte wurde vom privaten Begleitfahrzeug und der Polizei begleitet. 

Das Gesamtgewicht lag bei 110 Tonnen; als Transitfrist wurden 4 Tage ausgemacht.

Bemerkenswert ist die Tatsache, dass die Fahrzeuge mit der Begleitung die Warteschlange an der belarussischen Grenze passieren konnten, was die Zeit des Transits stark reduziert hat.

 

 
Share: