de

Geographie der Beförderungen

Zentralasien

Zentralasien

Transporte nach Zentralasien

Region Zentralasien schließt einige GUS-Staaten ein und zwar Kasachstan, Kyrgyzstan,  Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan. Lastverkehr in diese Richtung ist kleiner als nach Russland, allerdings wächst  das Transportvolumen in den letzten Jahren. APS verfolgt aufmerksam die Tendenzen auf dem Markt, vervollkommnet die bestehenden Lösungen und implementiert neue Lösungen für Transporte nach Mittelasien. APS-Fachleute haben praktische Erfahrungen in Zusammenarbeit mit Zollbehörden in Zentralasien, sowie haben erprobte optimale Routen parat.

Transporte nach Kasachstan

Die rasche Entwicklung von Erdöl- und Bergbauindustrie hat einen positiven Einfluss auf Automobiltransporte. Sie erfolgen auf folgenden Straßen: А2, M-32, M-36 und M-38. Eine gute Straßeninfrastruktur erlaubt uns Ladungen nach Astana, Chymkent, Karaganda, Aktobe, Pavlodar, Ust-Kamenogorsk usw. rechtzeitig zuzustellen.

Nach Kasachstan werden meistens Bau- und Bohranlagen, Lebensmittel, sowie Holzwaren transportiert. Unsere 600 LKWs haben eine Ladefähigkeit von 5 bis 27 Tonnen. Wir übernehmen die rechtzeitige Zustellung von Projekt- und Übermaßtransporten. APS hat eine Zollfrachtführerlizenz. Sie erlaubt uns Ladungen ohne Konvoi innerhalb der Zollunion (und Kasachstan ist ein Teil davon) zu transportieren. Das spart Zeit und Geld.

Transporte nach Kyrgyzstan, Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan

Transporte nach Kyrgyzstan,  Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan erfordern spezielle Dokumente für Transit und Ein-/Ausfuhr der Waren. APS verfügt über Erfahrungen in Transporten nach Kyrgyzstan,  Tadschikistan, Turkmenistan und Usbekistan. Meistens werden Bau- und Industrieanlagen, sowie Metallerzeugnisse usw. befördert.

Setzen Sie sich in Verbindung mit uns durch das Kontaktformular oder rufen Sie unser nächstes Büro an und erfahren Sie mehr über Transporte nach Zentralasien!

Dienstleistung bestellen